Winter Vogelhaus

Wintervögel leiden unter hoher Sterblichkeit, wenn die Temperaturen kälter werden, aber effektive Schutzhütten können ihnen helfen, auch die kältesten Nächte oder die schlimmsten Stürme zu überleben.

Die Risiken des Winters

Während die Vögel im Winter viele Möglichkeiten haben, sich warm zu halten, kann der gefrierende Regen, der Windchill und der Tiefschnee der Jahreszeit leicht tödlich sein, wenn die Vögel nicht mindestens einen minimalen Schutz haben. Unglücklicherweise verlieren Laubbäume gerade in der Zeit, in der die Vögel zusätzlichen Schutz brauchen, ihre Blätter und schützen weniger vor den Elementen, sondern auch vor den hungrigen Raubtieren des Winters.

Backyard Birders können ihren Herden jedoch helfen, indem sie angemessenen Winterschutz zur Verfügung stellen.

Arten von Winter Bird Shelters

Es gibt viele Möglichkeiten, den Wintervögeln einen sicheren Unterschlupf zu bieten. Wenn sie Schutz und Schutz bieten, werden mehr Vögel in den Wintergarten gezogen.

  • Immergrüne Landschaftsgestaltung: Bäume und Sträucher zu pflanzen, die das ganze Jahr über bedeckt bleiben, ist eine einfache und natürliche Art, den Vögeln Winterschutz zu bieten. Viele dieser Pflanzen liefern auch Samen, Nüsse oder Beeren, die eine natürliche Nahrungsquelle für überwinternde Vögel sein können, was sie noch wertvoller in der Vogel-freundlichen Winterlandschaft macht. Um am effektivsten zu sein, sollte die immergrüne Landschaftsgestaltung Bäume, Sträucher und dichte Bodenbedeckungen umfassen, um auf allen Ebenen, die Vögel nutzen können, Schutz zu bieten.
  • Pinsel Haufen: Der Bau eines Bürstenstapels ist eine schnelle Möglichkeit, einer Vielzahl von Vögeln Winterschutz zu bieten. Verwenden Sie sowohl große als auch kleine Äste, um den Großteil des Bürstenstapels mit viel Luftraum für Ruhe und Isolierung zu bilden, und immergrüne Zweige für zusätzlichen Schutz und Schutz. Indem der Pfahl an einem geschützten Ort aufgestellt wird, wo er vor den stärksten Winterwinden und Schneetreiben geschützt ist, wird er für Vögel noch attraktiver.
  • Roost Boxen: Spezialisierte Vogelhöhlenboxen bieten sicheren und komfortablen Unterschlupf für verschiedene Arten von kleinen Vögeln. Diese Boxen haben einzigartige Anpassungen, die sie ideal für Winterunterkünfte machen, da sie die Wärme effektiver halten und mehrere Vögel gleichzeitig beherbergen können. Roost Boxen können von vielen Wild Bird Supply Stores gekauft oder einfach von Grund auf neu gemacht werden.

  • Winter Vogelhäuser: Wenn keine Quartiere zur Verfügung stehen, können Hinterhof-Vogelbeobachter im Winter den Vogelhäuschen als Unterschlupf für Rastvögel überlassen. Während ein Vogelhaus nicht so effektiv für Winterschutz wie eine spezialisierte Box ist, ist es viel besser als gar kein Tierheim. Es ist auch einfach, ein Vogelhaus zu überwintern, um es in einen sichereren und bequemeren Winterschutz zu verwandeln.
  • Roost Pockets: Basket-Stil Schlafsäcke sind preiswert und können sehr gemütliche Winterschutzhütten für kleine Vögel sein. Diese Taschen sind typischerweise aus gewebtem Reetmaterial wie Stroh, Heu oder Weide gefertigt und können trotz ihrer filigranen Optik für Wintervögel hervorragend gedämmt werden. Durch eine Schicht Holzspäne im Inneren der Tasche kann es bei Winterwetter noch angenehmer und wärmer werden.

Im Idealfall wird der Vogelfreundlichste Hof mehrere Arten von Winter Bird Shelter bieten, so dass eine große Anzahl von Vögeln bei kaltem Wetter und Winterstürmen sicher geschützt werden kann.

Tipps für die Bereitstellung von Winter Shelter

Unabhängig von der Art des Unterstandes, der für Wintervögel angeboten wird, gibt es Möglichkeiten, ihn für kühle Vögel noch sicherer, effektiver und attraktiver zu machen.

  • Positionieren Sie Schutzhütten, die nach Süden ausgerichtet sind, um die Vorteile der passiven Solarheizung von der Wintersonne zu nutzen, aber stellen Sie sicher, dass keine starken Winde in den Eingang des Schutzgebäudes wehen.

  • Malen Sie Boxen oder Vogelhäuser dunkle Farben, um die meiste Hitze zu absorbieren. Neutrale Töne wie dunkles Grün, Grau oder Braun tragen ebenfalls dazu bei, das Haus so zu tarnen, dass es für Raubtiere nicht so sichtbar ist.
  • Schützen Sie Schutzhütten vor Räubern, indem Sie Sitzstangen entfernen und Boxen oder Häuser in isolierten, sicheren Bereichen aufstellen. Verwenden Sie bei Bedarf Prallflächen, um Fressfeinde von Kletterpfählen oder Stöcken fernzuhalten.
  • Setzen Sie in windgeschützten und schwersten Schneeflächen, wie z. B. in einer Zaunecke, neben einem Schuppen oder unter Dachvorsprüngen, Bürstenstapel, Rastkästen und Wintervogelhäuschen auf.
  • Stellen Sie isolierendes Material in den Wintervogelhäusern und in anderen Schutzräumen zur Verfügung. Hackschnitzel, trockenes Gras oder Nistmaterial können Risse und Löcher verstopfen, damit Vögel die Körperwärme effizienter speichern.
  • Prune Landschaftsbau im Frühjahr statt im Herbst, so Vögel können zusätzliche Isolierräume und natürliche Abdeckung im Winter nutzen.
Mit dem richtigen Schutz für Hinterhofvögel ist es möglich, die kalten Winde, den eisigen Regen und den Schnee zu überwinden, die das Leben vieler Vögel in den Wintermonaten fordern. Indem sie einen geeigneten Unterschlupf bieten und sie angemessen schützen, werden Vogelbeobachter den ganzen Winter über einen warmen und fröhlichen Hinterhofschwarm genießen.

Video-Anleitungen: Winter Roost box - DIY.

Leave A Comment